top of page
  • AutorenbildIsabel Langa

Montessori-Materialien: Wie wähle ich aus? Wie viele sollte ich haben?

Wir hatten bereits in einem anderen Beitrag über die Kindergruppe Montessori darauf hingewiesen, dass die Montessori-Erziehung nicht um standardisierte Spielzeuge oder spezifische Ergebnisse wie das Alleine-Einschlafen der Kinder kreist. Es handelt sich vielmehr um einen pädagogischen Ansatz, der gemäß seinen Grundsätzen die Unabhängigkeit des Kindes fördern, seine persönlichen Interessen unterstützen und die Selbstdisziplin stärken möchte.


Nachdem wir nun diese Grundsätze kennen, stellen wir fest, dass es ein breites Angebot an Produkten gibt, um sie umzusetzen. Es geht nicht nur um das originale Material, das Maria Montessori in ihren Klassenzimmern verwendet hat, denn im Laufe der Zeit wurden immer mehr Materialien inspiriert von Montessori eingeführt, wie Puzzle, Karten und Instrumente. In dieser Philosophie, in der weniger mehr ist, wie entscheidet man, welches Material für das Alter des Kindes geeignet ist und wie viele Spielzeuge man gleichzeitig haben sollte?

Wo kann ich Montessori-Materialien finden?


Im Verlauf des Beitrags werden wir einige Gegenstände verlinken, die wir selbst in unseren zweisprachigen Kindergärten verwenden, falls sie als Inspiration dienen könnten. Es gibt jedoch hunderte weitere in den Montessori Lernwelten. Auf dieser Seite könnt ihr euer Montessori-Material auch online kaufen.


Klicken Sie auf das Banner!


Ohne weitere Verzögerung erläutern wir, wie man das geeignete Material identifiziert und auswählt:


Identifikation des Montessori-Materials


Zunächst einmal ist es wichtig zu betonen, dass die Rolle des Pädagogen oder der Person, die das Kind begleitet, äußerst relevant ist. Die Materialien allein werden nicht alle ihre Vorzüge entfalten. Daher stützen wir uns auf dasselbe Kriterium, das Maria Montessori einst implementiert hat. Die grundlegenden Merkmale eines jeden Montessori-Materials sind daher:


· Isolierung der Schwierigkeit.

· Fehlerkontrolle.

· Material und Ästhetik.

· Einladung zur Aktivität.

· Sequentialität

Niño jugando con material montessori en compañía de un pedagogo.
Die Anwesenheit des Pädagogen ist unerlässlich

Isolierung der Schwierigkeit


Jedes Material stellt eine einzigartige Herausforderung mit einer einzigen Schwierigkeit dar und konzentriert sich auf einen sehr spezifischen Zweck. Dies ermöglicht es dem Kind, dieses Wissen zu archivieren und die Übung zu wiederholen, indem es die Schwierigkeit isoliert, bis es in der Lage ist, sie mühelos zu lösen.


Im Fall der Farbkarten liegt die Schwierigkeit ausschließlich darin, die Grundfarben zu unterscheiden, wodurch das Kind die Teile berühren und handhaben kann. Bei dem Turm besteht die Herausforderung darin, die Teile nach ihrer Größe zu ordnen. In beiden Fällen bleiben andere Konstanten gleich.





Fehlerkontrolle


Jedes Montessori-Material ist selbstkorrigierend, was es dem Kind ermöglicht, eigenständig zu arbeiten, ohne dass eine dritte Person den Fehler anzeigen muss. Das Kind geht mit der Übung auf reflektierende und kritische Weise um. Für uns ist das beste Beispiel die Verwendung von Zylindern unterschiedlicher Größen, denn das Kind merkt von selbst, wenn sie nicht passen, und setzt sich daran, es zu korrigieren.


Natürliche und ästhetische Materialien


Ein gutes Montessori-Material ist aus natürlichen Materialien hergestellt, in der Regel aus Holz. Es ist robust, von hoher Qualität, ansprechend und harmonisch. Das Ziel ist, dass sie das Kind dazu einladen, mit ihnen zu spielen, und dass das Kind für ihre Pflege verantwortlich ist.


Die Kubustürme - Montessori Türme - sind ein gutes Beispiel, es ist unwahrscheinlich, dass das Kind sie zerbricht, und sie haben eine geeignete Größe zum Manipulieren mit den Händen.


Einladung zur Aktivität


Diese Materialien haben keine zerbrechlichen oder losen Teile und laden das Kind dazu ein, mit ihnen in jeder Position oder Situation zu spielen, immer aktiv. Sie sind interessant und angemessen.


Montessori-Materialien sind sequenziell


Die Montessori-Materialien sollten in einer bestimmten Reihenfolge angeboten werden, entsprechend dem Lernprozess. Für uns sind Materialien im Zusammenhang mit der Sprache ein gutes Beispiel, weil wir uns nicht vorausbeugen können: zuerst die Laute und Buchstaben, bevor wir uns an komplexere Vokabeln wagen. Nicht nur das, sondern jeder Fortschritt in der Sprache sollte mit anderen Bereichen koordiniert werden, da das Halten von Zangen - Feinmotorik - beim Greifen eines Stifts und folglich beim Schreibenbeginn helfen wird.


Wie viele Montessori-Spielzeuge sollte ich haben?


Jetzt, da wir wissen, wie man ein Montessori-Material identifiziert, können wir zur nächsten Frage übergehen, nämlich wie viele Elemente wir gleichzeitig zur Verfügung haben sollten. Es gibt keine genaue empfohlene Anzahl, aber wir können das Beispiel unseres Kindergartens verwenden: Es genügt, mindestens ein Spielzeug jeder Kategorie zu haben. Sie müssen nicht einmal alle gleichzeitig sichtbar sein, da wir Schränke verwenden, um einige zu lagern, und Regale, um andere zugänglich zu lassen. Die Kinder üben ihre Geduld, denn wenn ein anderes Kind spielt, müssen sie warten, bis es fertig ist, um es zu benutzen. Wir haben keine wiederholten Spielzeuge, und wenn sie nicht funktionieren, werden sie entfernt.


Arten von Montessori-Materialien


Die wichtigsten Kategorien, die wir erwähnt haben, sind jedoch die folgenden:


- Praktische Alltagsmaterialien

- Sensorische Materialien

- Mathematische Materialien

- Sprachliche Materialien

- Kulturelle Lernmaterialien

Niños jugando dentro del triángulo de Pikler
Pikler Triangle


Praktische Montessori-Materialien



In dieser Gruppe von praktischen Montessori-Materialien fassen wir solche zusammen, die sich auf die Selbstpflege, die Umgebungspflege und die Kontrolle der Bewegung konzentrieren. Dazu gehören Elemente mit Schnürsenkeln, um das Binden von Schuhen zu lernen, oder kleine Krüge zum Gießen von Wasser.


Sensorische Materialien für Kinder


Wir haben auf unserem Instagram-Account die sensorische Integration betont, daher fassen wir alle Materialien in diese Kategorie, die dazu beitragen, sensorische Bäder durchzuführen und die fünf Sinne zu verfeinern. Mit dem richtigen Material kann das Kind lernen, Druck zu unterscheiden (zum Beispiel Baric Boards), Temperatur (thermische Tabellen) und Objekte durch Berührung zu erkennen (taktiler Beutel).


Wenn Sie sich für sensorische Integration interessieren, könnten Sie die Sensorische Integration Kurz in Wien in Betracht ziehen.


Mathematik mit Montessori-Materialien


Zählen lernen mit Bällen, Stöcken oder auch Pinzetten ist eine Möglichkeit, dieses komplexe Wissen schon im Kindesalter auf sinnliche Weise zu erfassen. Die Materialien steigen im Schwierigkeitsgrad, so dass wir Elemente für die Schulstufe bis hin zur Algebra finden können.




Materialien Montessori zur Sprachentwicklung


Hier würden wir alle Materialien einschließen, die auf Lesen, Schreiben, Leseverständnis und den Beginn der syntaktischen Analyse ausgerichtet sind. Besonders gerne mögen wir Holzbuchstaben, mit denen wir Wörter in verschiedenen Sprachen bilden können.

Montessori-Materialien für kulturelles Lernen


Diese Materialien bringen dem Kind Geografie, Biologie, Gesellschaft usw. bei. In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf die Biodiversität, Lebensräume und die Beziehungen lebender Organismen zu ihrer Umwelt und untereinander.


Was verwenden wir in unserem zweisprachigen Kindergarten?


In unseren La Rueda-Gruppen bevorzugen wir es, das Material zu rotieren und nicht alles auf einmal herauszuholen. Wir entscheiden uns für Gegenstände, die den Spracherwerb fördern und unsere Werte vermitteln - Liebe zur Erde, auf der wir leben, Rücksichtnahme auf Lebewesen, Empathie gegenüber anderen Menschen. Ihr werdet daher wahrscheinlich einige davon wiedererkennen:



Wir hoffen, dass Sie diese Seite hilfreich fanden, folgen Sie uns auf Instagram (@la_rueda_kindergruppe_wien) und Facebook (@la.rueda.wien), um die Kinder in Aktion zu sehen, sowie Aktivitäten und Themen von mehrsprachigem Interesse.

12 Ansichten0 Kommentare
bottom of page